Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

   .

 


 

Wer oder was ist die GFP eG?

Die GFP eG wurde als eingetragene Genossenschaft freiberuflicher Pflegekräfte gegründet. Ziel ist, die freiberufliche Tätigkeit in der Pflege langfristig attraktiv, rechtssicher und praktikabel zu gestalten und unter einem gemeinsamen Dach optimal zu organisieren.

Als Genossenschaft sind wir voll und ganz den beruflichen und wirtschaftlichen Interessen unserer Mitglieder verpflichtet. GFP eG ist ein Unternehmen von Pflegekräften für Pflegekräfte.

 

Warum eine Genossenschaft?

Die Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft (eG) schafft in gleichem Maße Sicherheit für Auftraggeber und Pflegekräfte. Die Beteiligung der Gesellschafter am Geschäftsergebnis, transparente Strukturen und eine gerechte Vergütung, tragen zu einer positiven Identifikation der Pflegekräfte mit ihrem Unternehmen bei.

 

Wie sorgt die GFP eG für mehr Rechtssicherheit?

Wir schließen mit Ihnen als Auftraggeber einen Vertrag. Bestandteil dieses Vertrages ist die Übernahme pflegerischer Leistungen. Diese Leistungen werden durch die juristische Person der Genossenschaft umsatzsteuerfrei erbracht und zentral abgerechnet. Unmittelbare Vertragspartner sind Auftraggeber und die GFP eG. Die eingesetzten Pflegekräfte sind gleichberechtigte Gesellschafter/Mitglieder der Genossenschaft.

Die GFP Genossenschaft für freiberufliche Pflegekräfte eG ist eine Berufsausübungsgemeinschaft. Wer mit der Genossenschaft ein Vertragsverhältnis eingeht, geht dieses mit einer juristischen Person ein. Im Dienstplan steht "GFP eG".

 

Wie sieht es hinsichtlich der Haftungsfragen aus?

Jedes Mitglied der Genossenschaft verfügt über eine ausreichende Berufshaftpflichtversicherung. Eine Mitversicherung über die Betriebshaftpflichtversicherung des Auftraggebers ist nicht notwendig.

 

Hier finden Sie unseren Flyer zum Download: Flyer